Jasmin Haag studierte Orchestermusik Klarinette und Musikpädagogik an der Musikhochschule Genf bei Thomas Friedli. Weitere Studien führten sie an die Sibelius Academy nach Helsinki, wo sie bei Harri Mäki studierte und mit Höchstauszeichnung einen Master of Music erlangte. Ein weiteres Studienjahr folgte beim renommierten Klarinettenpädagogen Yehuda Gilad an der University of Southern California in Los Angeles. Während ihrer Studienzeit wirkte sie in Orchestern wie dem Orchestre de la Suisse Romande, Contrechamps Genève, Tapiola Sinfonietta, Tampere Philharmonic, Finnish Radio Symphony Orchestra, Lahti Sinfonia, Festivalensemble Stuttgart oder Thornton Symphony Orchestra unter namhaften Dirigenten. Zudem trat Jasmin Haag an Festivals auf wie dem Crusell Music Festival in Finnland, Aurora Chamber Music Festival in Schweden, Europäisches Musikfest Stuttgart oder dem International Music Festival Costa Rica. Sie ist Preisträgerin vom Concours Nationale d’execution musicale Riddes, war Finalistin an Internationalen Wettbewerben und erhielt diverse Förderbeiträge und Auszeichnungen.

Während einer musikalischen Schaffenspause bildete sie sich zudem weiter in Bewegungspädagogik der Franklin Methode, absolvierte einen Practicioner in Neurolinguistischem Programmieren und befasste sich intensiv mit Methoden wie der Alexandertechnik, Spiraldynamik und Yoga. Dieses Wissen lässt sie in ihren Unterricht einfliessen.

Mit Freude gibt Jasmin ihr erworbenes Wissen und Können im Einzelunterricht weiter. Zudem wirkt sie als Klarinettistin in Kammermusikformationen und Projektorchestern. Ihr Repertoire umfasst ein breites Spektrum an Werken der Klassik, Romantik und Neuer Musik. Neben ihrer musikalischen und pädagogischen Tätigkeit ist Jasmin Haag in der Kommunikation im Bildungs-  und Kulturbereich tätig.